AKTUELLE MELDUNGEN vom Mühlanger

 

C  O  R  O  N  A  - News   vom 09.04.2020, 12:00 Uhr 

 

 

Liebe Eltern!

Die Schulverwaltung ist im Moment nicht regulär besetzt. Wir erledigen während der "Osterferien" lediglich die Verwaltungsarbeiten, die im Zusammenhang mit der Corona-Krise anfallen.

Fragen zur Schulanmeldung etc. bearbeiten wir nach aktuellem Stand wieder ab dem 20. April 2020.

Dann sind wir wieder für Sie da.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien trotz der schweren Zeiten ein schönes Osterfest. 

 

Ein Angebot ausschließlich für die Eltern, die im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeiten*:

Während der Ferien können Sie die Schule zur Anmeldung Ihres Kindes zur Notbetreuung ausschließlich unter der Telefonnummer 0170 / 9384543 erreichen.

Bei Betreuungsbedarf müssen Sie unbedingt einen Tag vorher unter oben stehender Nummer anrufen und uns die benötigten Tage wie auch die jeweilige Dauer (08:00 bis maximal 16:00 Uhr) mitteilen. Wir organisieren dann die Betreuung der Kinder in der ersten Ferienwoche von Montag bis Donnerstag, in der zweiten Woche von Dienstag bis Freitag. Die Osterfeiertage sind ausgenommen. 

Sie müssen jedoch vorab auf alle Fälle eine Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung) vollständig ausfüllen, die Sie in unserem Downloadbereich unter "Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung)" finden, ausdrucken, ausfüllen und unterschrieben der Schule zukommen lassen. Ohne diese schriftliche Erklärung dürfen wir Ihr Kind nicht betreuen!

Wenn Sie vorher in einem Risikogebiet waren, ist eine Betreuung jedoch ausgeschlossen. Die Liste mit den Risikogebiten ändert sich täglich und wird vom Robert-Koch-Institut konsequent aktualisiert. Auch auf der Homepage des Kultusministeriums ist diese Liste veröffentlicht. Bitte dort unbedingt regelmäßig nachsehen!

Wie sich der Schulbetrieb nach den "Osterferien" gestalten wird, ist aktuell noch unklar. Ich werde weiterhin die Homepage nutzen, um Sie, so aktuell wie mir möglich, über relevante Änderungen und Neuerungen auf dem Laufenden zu halten.

*Für welche Schüler wird ein Betreuungsangebot eingerichtet? 

Die Einrichtung der Betreuungsangebote für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 an Grundschulen ist erforderlich, um in Bereichen der kritischen Infrastruktur die Arbeitsfähigkeit der Erziehungsberechtigten, die sich andernfalls um die Betreuung ihrer Kinder kümmern müssten, aufrecht zu erhalten. Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur im Sinn dieser Allgemeinverfügung zählen insbesondere alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen. Durch diese Maßnahme wird das Ziel der Allgemeinverfügung – Eindämmung der Ausbreitung des COVID-19 – nicht konterkariert. Denn durch die strengen Einschränkungen (Infrastrukturberufe, keine Verdachtsfälle bzw. Krankheitssymptomatik, keine Rückkehrer aus Risikogebieten) werden deutlich weniger Schülerinnen und Schüler an die Schulen kommen. Somit ist die Einhaltung von Hygienevorschriften sowie Vorsichtsmaßnahmen deutlich erleichtert. 

 

Für unsere Viertklasslerinnen und Viertklassler und deren Eltern wurden seitens des Kultusministeriums die maßgeblichen Aussagen zu den Anpassungen im Übertrittsverfahren aufgrund der Corona-Krise getroffen. Alle relevanten Informationen dazu finden Sie auf der Homepage des Kultusministeriums unter https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/6922/neuer-fahrplan-zum-uebertritt-garantiert-faire-bedingungen.htmlDort finden Sie auch den Link zum entsprechenden Elternanschreiben. Nach den Osterferien erhalten die Familien von ihrer Klasslehrkraft eine schriftliche Information über den Notenstand in den drei übertrittsrelevanten Fächern. Auf diesem Anschreiben erhalten Sie gleichzeitig die vom KM angesprochene Möglichkeit, die Teilnahme Ihres Kindes an den Proben zur Notenverbesserung schriftlich zu beantragen. 

 

Unsere JaS-Sozialpädagogin Frau Elke Kaspari-Wischnewsky hält ihr Beratungsangebot aufrecht. Sie ist bis zu den "Osterferien" während ihrer regulären Arbeitszeiten telefonisch ausschließlich unter ihrer Mobilnummer 0159/06153425 erreichbar oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Ihre Arbeitszeiten sind aktuell Montag bis Donnerstag von 08:30 bis 12:30 Uhr. 

 

Liebe Eltern!

Halten Sie sich bitte selbst auf dem Laufenden! Unter folgendem Link finden Sie die aktuellsten Informationen des Kultusministeriums, dessen Entscheidungen für Sie wichtig und für uns bindend und daher auch nicht diskutabel sind: 

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6901/unterricht-an-bayerischen-schulen-wird-eingestellt.html

Viele allgemeine Fragen werden auch auf der FAQ-Seite des Kultusministeriums beantwortet. Diese finden Sie unter https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6903/faq-zur-einstellung-des-unterrichtsbetriebs-an-bayerns-schulen.html

 

Halten Sie durch und bleiben Sie gesund!

Halten wir alle zusammen und passen aufeinander auf!

Wir freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen mit Ihren Kindern und Ihnen.

Herzliche Grüße vom Mühlanger im Namen des gesamten Lehrerkollegiums

Thomas Emrich und Simone Gerbl, Schulleitung

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok